Dokumente

 

Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen TTIP und CETA offiziell registriert! Start der Unterschriftensammlung ist für September 2014 geplant. Knapp 150 Organisatoren aus 18 EU-Ländern stehen hinter der EBI (darunter auch die Bürgerinitative gegen CO2-Endlager e.V.). Weitere Infos finden Sie hier

Eine Liste der unterstützenden Organisationen finden Sie hier

Das CCS-Verbotsgesetz für Schleswig-Holstein ist in kraft getreten link Link zur PM

Beschlussvorlage für Kreise, Ämter und Gemeinden. Hier die neue Beschlussvorlage

Robert Habeck will Reform des Bergbaurechts erreichen, erhält Rückendeckung im Landtag in Kiel und legt Eckpunkte für eine Novelle des BBergG vor (Eckpunktepapier im Anhang)

249 Umweltschutzorganisationen appellieren an die EU-Vertreter, endlich im Interesse der Bevölkerung und aller EU-BürgerInnen tätig zu werden und das gefährliche Fracking zur Öl- und Gasförderung nicht zuzulassen.Wir sind dabei! Link zum PDF

Das Europa-Parlament hat den Davies-Report in seiner Abstimmung überwiegend befürwortet und damit dem CCS gegen den ausgesprochenen Willen der besorgten Bürger den Weg geebnet. Die Bürgerinitiativen wollen jetzt wissen, wie die Abgeordneten gestimmt haben, und haben die Europa-Abgeordneten gefragt, wie sie sich zukünftig zum CCS verhalten wollen. Im Hinblick auf die Europa-Wahl am 25. Mai 2014 ist das von großer Bedeutung! Link zum PDF

Ressourcenschwindel Schiefergas Das vorliegende Buch von Antoine Simon, Paul de Clerck und Darek Urbaniak sowie Antje von Broock, Werner Neumann und Henning Mümmler resümiert die bisherigen Erfahrungen in den USA und vergleicht diese mit der Situation in Europa. Es gibt einen Überblick über die rechtliche Lage in Deutschland und wirft die Frage auf, inwiefern sich die Forderung von Schiefergas mit der Verpflichtung der EU auf eine CO2-arme Wirtschaftsweise und einer fast vollständigen Dekarbonisierung des Elektrizitätssektors bis 2050 vereinbaren lässt. Link zur Broschüre

Landesbergamt vergibt weitere Konzessionen zur Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen. Link zur Übersichstkarte

Erlaubnisbescheide für die Felder Elmshorn, Gettorf und Sterup und der Bewilligungsbescheid für das Feld Warnau. Link zum Bewilligungsbescheid

Kiel macht ernst mit CCS-Verbot: das CCS-Verbotsgesetz ist mit der Zustimmung aller Fraktionen in 2. Lesung durchgewunken worden, mit der Empfehlung es zu verabschieden. Link zum Artikel

Zur Drucksache-18-1488
Zur Drucksache-18-1393

Fracking-Gutachten: Sämtliche Genehmigungen in Schleswig-Holstein sind rechtswidrig, Bergbauamt unzuständig Unsere Bürgerinitiative hat Minister Habeck bereits in einem persönlichen Gespräch im April und am 7.8.13 auf der Anhörung vor dem Wirtschaftsausschuss- sowohl den Landtag, das Ministerium, das LBEG als auch die Firmen auf die Nichtzuständigkeit des LBEG hingewiesen!!! Nach einem von den Piraten in Auftrag gegebenen Rechtsgutachten sind die umstrittenen Genehmigungen zur Suche nach und Förderung von Erdgas in Schleswig-Holstein rechtswidrig und innerhalb der entsprechenden Fristen vor Gericht anfechtbar. Dem niedersächsischen Bergbauamt ist die Zuständigkeit für Schleswig-Holstein „nicht wirksam zugewiesen worden“, bestätigt der Wissenschaftliche Dienst des Landtags. Damit können auch die für weitere Gebiete noch vorliegenden Anträge einstweilen nicht genehmigt werden.“ Link zum Gutachten

Einwendungen gegen CO2-Injektion in der dän. Nordsee

Beschlussvorlage für Kreise, Ämter und Gemeinden:

Wir wollen in unserem Kampf gegen Fracking die kommunale Ebene verstärkt mit einbinden, weil dort die Schäden nachher auszubaden sind. Dafür haben wir eine Beschlussvorlage für die Gemeinden und Kreise des Landes Schleswig-Holstein erarbeitet, die mit leichten Änderungen bundesweit verwendet werden kann. Hier können Sie die Beschlussvorlage herunterladen.

Den Vortrag unseres Pressesprechers bei der mündlichen Anhörung des Wirtschaftsausschusses gemeinsam mit dem Umwelt- und Agrarausschuss zum Thema Fracking finden Sie hier.

Stellungnahme des BUND SH zum Thema Fracking:

Stellungnahme des Verbandes der Energie-und Wasserwirtschaft SH (VSHEW) zum Tema Fracking

Mündliche Anhörung zum Thema Fracking, hier die Umdrucke:

Stellungnahme der Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaftene.V. (AöW) zur konsultativen Mitteilung über die Zukunft von CCS in Europa.

Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) hält Fracking für die Energiewende für entbehrlich

Stellungnahme der Kooperation der kommunalen Wasser- und Abwasserverbände Schleswig-Holstein zur unkonventieonellen Förderung von Kohlenwasserstoffen (Fracking) in Schleswig-Holstein

Brief an die Organisationen der Vereinten Nationen in Bonn:
Anträge zu CCS – Carbon Capture and Storage – von Global CCS Institute (GCCSI) und CCS Association (CCSA) an die UN-Klimakonferenz COP 18

Gesetz zur Demonstration und Anwendung von Technologien zur Abscheidung, zum Transport und zur dauerhaften Speicherung von Kohlendioxid (CCS-Gesetz) vom 17. August 2012

April 2012 CCS – es ist noch nichts entschieden. (Quelle: Wasserverband Nord)

Gegenanträge zur RWE-Hauptversammlung am 19.04.2012

Gigantische Dimensionen der CO2-Verpressung:

Circa unter die Hälfte der Fläche der Bundesrepublik soll CO2 verpresst werden (+ Quecksilber, Blei, Arsen, Dioxine usw.):  Hier zur Karte.

  • Deutschland (einschl. Nordsee) soll zum größten CO2-Endlager Europas werden:   Hier zur Karte. (entnommen aus: Europe-wide CO2 Infrastructures Feasibility Study Dominic Ainger, Arup, Steve Argent, Arup, Prof. Stuart Haszeldine, SCCS/University of Edinburgh)
  • Pipeline-Plan der EU-Kommission  – mehr als 20.000 km Länge: Hier zur Karte. (entnommen aus: The evolution of the extent and the investment requirements of a trans-European CO2 transport network)


Greenpeace veröffentlicht Karte mit 408 möglichen CO2-Endlagern

Vortrag von Dr. habil. Ralf E. Krupp „CO2-Verpressung: Beitrag zum Klimaschutz oder zur Umweltzerstörung?“, gehalten am 31.08.11 in der Nordsee-Akademie in Leck (6,8 MB)

Satzung der Bürgerinitiative

Stellungnahme vom 27.09.10 Deutscher Städte- und Gemeindebund zum Entwurf Kohlendioxid-Speicherungsgesetz (CCS-Gesetz)

Stellungnahme der Norddeutschen Wasserwirtschaft vom 21. April 2010

Stellungnahme der AöW (Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft e.V.

Systemkonflikt im Übergang von Prof. Dr. Olav Hohmeyer (PDF)

Systemkonflikt im Übergang von Prof. Dr. Olav Hohmeyer (PowerPoint Präsentationen)

Technikfolgenabschätzung Bundestagsdrucksache 16/9896

Vortrag von Prof. Dr. Olav Hohmeyer bei der Veranstaltung der Bürgerinitiative gegen das CO2-Endlager vom 03.06.2009 in Enge-Sande

Sinn und Unsinn der Speicherung von CO2 in Schleswig-Holstein von Prof. Dr. Olav Hohmeyer

Stellung vom Sachverständigenrat für Umweltfragen zu CCS vom Mai 2009

EU Richtlinie CCS vom 23 April 2009

 

Sollten Sie keine Möglichkeit haben die PowerPoint Präsentationen zu öffnen, können Sie sich bei Microsoft den PowerPoint Viewer 2007 herunterladen und mit diesem sich die Präsentationen ansehen.

 

Your browser is out of date. It has security vulnerabilities and may not display all features on this site and other sites.

Please update your browser using one of modern browsers (Google Chrome, Opera, Firefox, IE 10).

X