#Globalfrackdown-Tag am 15. Oktober in Husum

global-frackdown
 

Pressemitteilung

„Weder hier noch anderswo“

unter diesem Motto finden zum „Globalfrackdown“-Tag am 15. Oktober weltweit Aktionen statt. In Husum führt die Bürgerinitiative „Kein CO2-Endlager“ einen  Informationsstand am Samstag zwischen 10 und 13 Uhr auf dem Markt dazu durch. Sie will über ihre bisherige erfolgreiche  Tätigkeit berichten, um Fracking in Schleswig-Holstein zu verhindern. Mit der Hochrisikotechnologie Fracking versuchen die Erdöl- und Ergaskonzerne, noch die letzten fossilen Resourcen aus der Erde zu holen. Wissentlich werden dafür große Umweltschäden in Kauf genommen.

Außerdem wird die Bürgerinitiative Unterschriften für eine Volksinitiative gegen das Freihandelsabkommen CETA sammeln. CETA bedeutet die Absenkung sozialer und Umweltstandards zu Gunsten global agierender Konzerne. Auch die Anwendung der Hochrisikotechnologie Fracking würde durch CETA erleichtert. Mit der Volksinitiative soll die Landesregierung dazu bewegt werden, im Bundesrat CETA zu blockieren

 

Bürgerinitiative „Gegen CO2-Endlager“
Regionalgruppe Husum

c/o Dieter Fuchs, Hamburger Deich 4, 25845 Nordstrand

Tel. 04842-900578

 

diesen Artikel teilen:Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone
 

Your browser is out of date. It has security vulnerabilities and may not display all features on this site and other sites.

Please update your browser using one of modern browsers (Google Chrome, Opera, Firefox, IE 10).

X