OMNIBUS für Direkte Demokratie unterstützt die VI zum Schutz des Wassers

 

VI Schutz des Wasser bekommt vom 24.4.- 29.5.2018 Unterstützung aus der Kunst
Der OMNIBUS für Direkte Demokratie (Joseph Beuys) rollt durch Schleswig-Holstein

Der OMNIBUS für Direkte Demokratie kommt auf Einladung der Volksinitiative zum Schutz des Wasser nach Schleswig-Holstein.
Vom 24.4. bis 29.5.2018 wird er in Schleswig-Holstein unterwegs sein – von Ort zu Ort. Überall wo er hinkommt, eröffnen sich Räume für ein Gespräch, Zusammenarbeit und Unterstützung der Initiative zum Schutz des Wasser. Einige OMNIBUS-MitarbeiterInnen und BündnispartnerInnen der Volksinitiative werden an diesen Tagen auch in der Stadt unterwegs sein, um Unterschriften zu sammeln.
Das Ziel der Initiative ist insbesondere ein Verbot von Fracking zum Schutz des Wassers in Schleswig-Holstein. Für die erste Stufe der Abstimmung (Volksinitiative) werden bis zum 29.5.2018 20.000 gültige Unterschriften benötigt.
Die Volksinitiative hat einen konkreten Vorschlag zum Schutz des Wassers vorgelegt. Alle Schleswig-Holsteiner Stimmberechtigte sind eingeladen, sich in die Unterschriftenlisten zur Volksinitiative einzutragen.

Zur Volksinitiative erklärt Vertrauensperson Reinhard Knof: „Wir wollen mit dieser Volksinitiative unser Wasser sowie die Nord- und Ostsee Schleswig-Holsteins vor den Gefahren von Fracking und dem Verpressen von Lagerstättenwasser schützen und eine Offenlegung des Gefahrenpotentials durch Anwendung dieser Techniken erreichen.“

„Mit dieser Initiative wird das künstlerische Prinzip der Verantwortung und Selbstbestimmung und die Schönheit einer zukünftigen Demokratie für jeden sichtbar vor Augen geführt. Die Parlamente und die Demokratie werden sich durch die Direkte Demokratie erneuern.

Wir Menschen sind verantwortlich und nur der Mensch kann die Natur schützen und ihr zu ihrem Recht, d.h. zur ihrer Würde verhelfen. Die Volksinitiative zum Schutz des Wassers greift diese Verantwortung auf und richtet sich mit dieser Frage an jeden Einzelnen, unabhängig von seiner Parteizugehörigkeit und Wählerstimme. Joseph Beuys nannte diese konkrete Arbeit an einer zukünftigen Form des Ganzen durch die Direkte Demokratie die SOZIALE PLASTIK“ sagt Brigitte Krenkers, Gründerin OMNIBUS für Direkte Demokratie.

OMNIBUS-Stationen in Schleswig-Holstein:
25.4.-26.4. Kiel, Bahnhofsvorplatz, Auftakt, Pressekonferenz um 9:30 Uhr, 27.4. Eckernförde, Rathausmarkt, 28.4. Eckernförde, Hafen, 30.4 Rendsburg, Schiffbrückenplatz, 2.5. Rendsburg, Theatervorplatz, 3.5. – 4.5. Neumünster, Großflecken 7.5. – 8.5. Elmshorn, Alter Markt, 9.5. Pinneberg, Drosteinplatz, 10.5. Horst, Himmelfahrtshoffest, Hof Dannwisch, 11.5. Pinneberg, Drosteiplatz, 14.5. -16.5. Lübeck, Klingenberg, 22.5. – 23.5. Bad Schwartau, Marktplatz, 24.5. – 25.5. Eutin, Marktplatz, 28.5. Kiel, Asmus Bremer Platz, Öffnungszeiten: 10 – 18 Uhr

29.5. 13 h, Kiel, Landeshaus, Übergabeaktion an Landtagspräsident Schlie

Hintergrund
Der OMNIBUS ist eine Aktion aus der Kunst. Begründet wurde er von Brigitte Krenkers und Johannes Stüttgen, Meisterschüler von Joseph Beuys auf der documenta 8, 1987 in Kassel.
Seitdem ist der OMNIBUS unterwegs durch Deutschland und Europa. Ziel ist die Verwirklichung der SOZIALEN PLASTIK durch die Direkte Demokratie.

Der wichtigste Impuls für die Arbeit des OMNIBUS kommt von dem Künstler Joseph Beuys, der bereits 1971 die “Organisation für Direkte Demokratie durch Volksabstimmung” mit Büro in Düsseldorf gründete und mit der documenta eng verknüpfte.

Der Omnibus unterstützt Volksbegehren und Volksentscheide, initiiert selbst Abstimmungen z.B. zum Thema Wahlrecht, Direkte Demokratie in Deutschland und Europa, Freie Schulen, Grundeinkommen, Landwirtschaft

Hier ein Überblick über die OMNIBUS-Aktionen 1987 – 2017:
https://www.omnibus.org/fileadmin/user_upload/pdf/Texte/OMNIBUS_Historie.pdf

Mehr Informationen unter:
https://www.omnibus.org/projekte/volksinitiative-zum-schutz-des-wassers/
http://www.vi-wasser.de/

Kontakt:
Brigitte Krenkers, OMNIBUS für Direkte Demokratie: 02302 9567076, info@omnibusorg, 0151 29162092
Dr. Reinhard Knof, Bürgerinitiative gegen CO2-Endlager: 0162-1389223, info@vi-wasser.de

V.iS.d.P. Brigitte Krenkers

diesen Artikel teilen:Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
14Share on Google+
Google+
0Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email
 

Your browser is out of date. It has security vulnerabilities and may not display all features on this site and other sites.

Please update your browser using one of modern browsers (Google Chrome, Opera, Firefox, IE 10).

X